Salons . Vorträge . Mentaltraining - Klangpraktikerin
Mentaltraining - Klangpraktikerin. Salons & Vorträge

Michéle Victor Adamski

…über Michéle und Maison Victor

170207 CapitalClub10193.jpg

„Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt.“(Marc Twain)

Michéle Victor Adamski

…wurde am 28.März 1963 in Köln geboren und entspricht den Gesetzen der rheinischen Frohnatur. Sie lebte in Italien, Frankreich, der Schweiz und den USA. Sie wurde als Jazzsängerin ausgebildet und assistierte während ihrer Ausbildung deutschen Regisseuren und Schauspielern. Nachdem sie lange Zeit auf der Bühne stand, begann sie parallel kulturelle Salons in Privathäusern und Unternehmen zu organisieren. Angeregt durch die Modistenarbeit des Großvaters, der viele internationale Modesalons organisierte, inspiriert durch die Sammlertätigkeit der Familie, breitete sie ihr Interesse auf die bildende Kunst aus. Sie absolvierte die Christies New York Auction House Certification, arbeitete für Sammler und bildende Künstler, organisierte und kuratierte eigene Ausstellungen. Ihre Arbeit fusionierte später mit dem Kunstsalon Köln, in welchem mit gleichem Grundgedanken aus Salons ein großes Festival wuchs, welches seit 20 Jahren hunderte von Künstler präsentiert und weit über 3000 Gäste anzieht.

Michéle Adamski zog zum Beginn des neuen Jahrtausends in die entstehende Metropole Berlin.Sie gründete parallel einen Verein in Afghanistan und trug dazu bei, dass über 5000 Kinder Schulplätze und eine medizinische Versorgung bekamen. Zeitgleich war sie an Schulgründungen internationaler Institutionen in Berlin beteiligt.

Durch das bewegte Leben, wurde sie mit oft mit Leid, Krankheit und Menschen konfrontiert, die im immensen Alltagsstress von der Zielgeraden abkamen. Da sie dies durch persönliche Lebenssituationen ebenfalls erlebt hatte, nahm sie die gewonnene Sicht der Dinge, vielen Menschen beizustehen. Auf Basis der früheren und längjährigen Berufserfahrung lies sie sich in mentalen Techniken ausbilden und reiste durch Asien und Südamerika, um traditionelle und erfolgreiche Ruhetechniken zu erlernen. Sie ist heute zertifizierte Praktikerin mentaler Methoden und fokussiert sich insbesondere auf das Thema des Zusammenklangs. “Es ist der Ton der Musik macht” und dies nicht nur im zwischenmenschlichen miteinander. “Unsere Welt klingt und schwingt, sie dröhnt und scheppert, sie vibriert, knallt und vieles mehr. Wir selbst leben inmitten der hörbaren und nichthörbaren Schwingungen der Natur und selbstgeschaffenen Kultur. Unser Körper, unsere Organe, unser Atem, die Stimme, unsere Zellen und Muskeln, alles klingt und schwingt”. Sie hat sich im weitesten Sinne des Wortes drauf spezialisiert, aus den Fugen geratene Harmonien wieder herzustellen.

Neben angewandten Übungen und Techniken im Einzeltraining, organisiert sie Salons und lädt artverwandte Persönlichkeiten ein, über ihr Leben und Werk zu sprechen. Sie selbst hält Vorträge und Workshops, die unter anderem in Zusammenarbeit mit bekannten Künstlern und erfahrenen Musikern oder Schauspielern stattfinden können.

“Mein oft unbequemes aber durchaus spannendes Leben hat mich viel gelehrt. Heftige Lebenssituationen haben viele meiner geliebten Türen, die ich wann immer öffnen konnte, verschlossen. Der Raum dazwischen war sehr dunkel. Lieb gewordene Ereignisse, Beziehungen oder Gewohnheiten fanden ein jähes Ende und ich wurde unsanft aufgefordert, mein Leben zu verändern.Ich habe das getan und bin meinen Intuitionen gefolgt. Und je mehr ich diese zuließ, desto präsenter wurde das Licht in meiner übrigens nicht immer unangenehmen Dunkelheit.Mit der Klarheit wuchs mein beständiges und sehr ruhiges Glücksgefühl und mit diesem baten mich Freunde und Fremde, mein “Rezept” mitzuteilen.Meine Zielgrade habe ich noch einmal verlassen um ein wundervolles Unternehmen mitzubegründen und gewann an Erfolg und Erfahrung. Es hat all diese Erfahrungen noch einmal gebraucht um meine Arbeit, meine Überzeugungen und Erfahrungen zu bereichern.Ich fühle mich wohl in dem Bestreben, meinen Mitmenschen gut zu tun und beizutragen, unsere wunderbaren Planten mit all seinen unfassbaren Wundern zu sehen und auch diesem soweit es mir möglich ist, gut zu tun! Meine Freunde, meine Familie und unsere Klienten, nehmen sehr gern an meinen Erfahrungen teil.

Es ist schön, wenn wir es schaffen negative Schwingungen, blockierende Gewohnheiten, Zustände oder Ereignisse zu verändern. Meine Welt ist so, wie ich sie betrachte. Es ist wunderbar, wenn diese Veränderung von unserer nahen Umwelt gesehen werden.

Unser modernes Leben mit allen hervorragenden Facetten die der Mensch zu bieten hat, entfernt uns dennoch von der (eigenen) Natur. Es ist von Vorteil, inmitten moderner Lebensstrukturen, einen Schlüssel zur Entspannung und Ausgewogenheit, den Weg zur mutigen Veränderung zu finden.Sehen sie ihr Leben wie einen Song, ein Lied, eine Musikstück, welches Sie im Zweifelsfalle zu oft gehört haben. Bei Unwohlsein hat Ihre Platte einen Sprung bekommen. Es ist Zeit andere Klänge zu hören, es ist Zeit sich selbst zuzuhören.Wer sich selbst nicht zuhört, missversteht die Aussenwelt oder hört dieser garnicht mehr zu. Sollten Sie den Schlüssel des guten Zusammenklangs wieder in der Hand halten und neue Wege beschreiten wollen, freue ich mich, dass Sie den ersten Schritt getan und zu uns gefunden haben.”

Ihre Michéle Victor Adamski


  • VITA (Auszüge)




    VORTRAG UND WORKSHOP (BEISPIELE)

  • Wirkung des Mentalen Trainings, mit Klang und Ruhemethoden für Brennpunktschulen.Berlin

  • Unser Zellbewusstsein, der Zusammenklang und die innere Ruhe. ESBZ Berlin

  • Zusammenklang im Team. (Workshop und Vortrag für Lehrer) Grundschule Berlin

  • Gewicht verlieren. Unser Zellbewusstsein. 4-tägiger Workshop, Berlin, Köln, Montreux

  • Jeder Mensch ist kreativ. Hochschule für Bildende Künste Dresden

  • Wenn das Perlhuhn leise weint. Lesung und Diskussion, Hochschule für Bildende Künste Dresden

  • Zusammenklang der Farben, mit HP Adamski, Kunstworkshop für Immobilienteams, Berlin

VORTRÄGE (BEISPIELE)

  • Kinder und Kriegswitwen in Afghanistan, Sanofi Pasteur MSD, Schwarzwaldhalle Karlsruhe, Schirmherr Minister Oetinger

  • Kultur und Bürgerschaftliches Engagement im Zusammenklang, Lions Club Berlin

  • Erkenntniswissenschaft Astrologie und die Harmonie, mit Alexander Graf von Schlieffen, Salon Berlin

  • Die Freiheit der Kunst und die Kunst der Freiheit.Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Potsdam

  • Die freie Malerei, die innere Musik, das innere Wort. Über Kreativität. Kulturzentrum Schanzenviertel, Hamburg

  • Der Hühnervogel ist endlich traurig oder wenn das Perlhuhn leise weit. Die Kunst der 80er Jahre. Lesung und Vortrag. Kunstsalon Köln, Galerie König Hanau. Waldhaus Berlin u.v.a.

  • Die Tradition und mentale Kraft ziehender Völker, für L.Noor, Schirmherrin Daniela Schadt, Bremer Landesvertretung Berlin

  • Engagement und Seele in Afghanistanistan. 10 Jahre Leila Noor und die IAWA. Schirmherrin Marie Luise Beck, Landesvertretung Bremen

  • Schulen in Afghanistan.IAWA e.v, mit Dr.Klaus Kleber (ARD) und Dr.Willi Steul (Deutsche Welle), Politischer Club, Auswärtiges Amt Berlin.

  • Einführung über Dr. Hannes Haberl, Neurochirugie für Kinder- Charité Berlin, Kammergesellschaft Berlin

  • Einführung über Kirsten Niehuus, CEO des Medienboards Berlin Brandenburg

  • Einführung über Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Zeit, Kammergesellschaft Berlin

  • Einführung und Moderation für die Zariya Stiftung Schweiz, Filmprojekt “Kavita&Teresa”, Berlin, Schirmherrin Isa Gräfin von Hardenberg

  • Einführung o.musikalische/literarische Lesung für Ruinart, Laurel, von Tresckow…

  • u.a.

MEINE SALONS, MEINE GÄSTE UND EINFÜHRUNGEN

(kleine Auswahl aus 25 Jahren der Kultur-und Klangthemen)

  • Salon mit Dr.José Ramos Horta, Staatspräsident a.D. Ostimor, Friedensnobelpresiträger 1996

  • Einführung. Salon mit Dr,José Jamos Horta, Dr, B.Murr und Jan Kuck, Respect & Liberty, in Zusammenarbeit mit Bernheimer Contemporary, unterstützt von Meissen Manufaktur und Voss Versicherungen

  • Salon mit Alexandra Kamp,”Gut gegen Nordwind”, Berlin

  • Einführung , Konzert mit David Helfgott, Pianist. Siemens Villa Berlin

  • Einführung HELLO I AM DAVID. Ein Abend mit der prämierten Regisseurin Cosima Lange, über den Weltstar David Helfgott u.v.a.

  • Salon mit Danielle de Picciotto & Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten), Nomaden ll.

  • Salon und Lesung mit Mariam Notten - Afghanistan, “Ich wählte die Freiheit”, Autorin, NGO in Afghanistan

  • Salon und Gespräch mit Siba Shakib, “Nach Afghanistan kam Gott nur zum weinen”, Autorin

  • Salon und Gespräch mit Maria von Blumencron, “Auf Wiedersehen,Tibet”, Autorin, Filmemacherin

  • Einführung.Vortrag des ehemaligen TOP Managers Bernd Kolb, “Weisheit”, Maison Victor Salon, Berlin

  • Einführung. “Projekt Atman”- des ehemaligen TOP Managers, Bernd Kolb, Französischer Dom- Berlin

  • Moderation, Lesung über die Liebe, mit Claude Oliver Rudolph, Contemporary Arts, Berlin

  • Moderation, Lesung Broke back Mountain von Annie Proulx,mit Christian Brückner, Maison Victor Salon, Berlin- Köln

  • Salon und Gespräch. “Kippenberger & Co, in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung König - Berlin

  • Moderation, Lesung Berlin-Moskau zu Fuß von und mit Wolfgang Büscher, Redakteur „Die Zeit“. Berlin-Köln

  • Moderation, Lesung Der Afrikaner -Le Clezio, mit Matthias Habich, Siemens Villa Berlin

  • Salon und Lesung, “Der nächste Joyce kommt aus dem Orient”, Samuel Shimon , Autor/Iran

  • Salon, Gespräch und Lesung mit Wolfgang Büscher, “Berlin-Moskau zu Fuss”, Redakteur und Autor

  • Charity Salon für die Deutsche DKSM , Kinder versteigern für Kinder

  • Charity Salon für Save the Children Japan in Zusammenarbeit mit Fiona Bennett, Berlin

    u.v.a.



KLANGPRAXIS UND MENTALES

  • Zertifizierte Klangpratikerin Peter Hess Institut

  • Progressive Muskelrelaxation und Atem-/Stimmtechniken-Entspannung, Seminarleitern der PMR

  • Hypnotherapeutin außerhalb der Heilkunde, Seminarleiterin Autogenes Training

  • Gesangs- und Sprechausbildung, Kölner Konservatorium

  • Regieassistentin Prof.Stroux, Ausbildung und Archivarbeit Milan Sladek u.a.

  • Sprecherin WDR Köln, Deutsche Welle, Deutschlandfunk, Studio “Unter Kirschen”, Metrasound Cologne

  • Praktizierende Sängerin, Jazz- französischer u.deutscher Chanson

BILDENDE KUNST

  • Studium der Kunstgeschichte - Fernuniversität Tübingen

  • Christies New York Auction House Certification

  • Veröffentlichung der Biografie HP Adamski, Schwerpunkt Kunst der 80er Jahre, Dumont Verlag Köln

  • Weitere Texte zur Kunst Verlag Walter König

  • Kuration von eigenen Ausstellungen und Kunstsalons seit 1989-2018, Köln, Berlin NY, Schweiz

  • Beratung internationaler Sammler und Künstler, Schwerpunkt 80er Jahre




    PROJEKTE

  • Gründung Maison Victor mit über 300 Salons, eigene Vorträge zum Thema Kunst, Kulturen, Klangwelten und Mentales, Workshops seit 1989

  • Mitbegründerin der Agentur La Maison Victor Schilly & Friends GmbH, Berlin 2016. Bis 2018 Geschäftsführung. Beirätin

  • Zusammenarbeit mit dem Kunstsalon Köln, Salonfestival Musik in den Häusern der Stadt, Köln/Berlin- Festivalleitung bis 2009

  • Mitbegründerin zweier Privatschulen in Berlin Mitte 2004-11

  • Geschäftsleitung der Agentur Hardenberg Concept Isa Gräfin von Hardenberg, Schwerpunkt Kunst u.Kultur 2006-2008

  • Gründung eines Vereins zur Verbesserung der Lebensumstände von Kindern und Kriegswitwen in Afghanistan, 2003-2013





 



Gerne umreisse ich kurz meine kleine persönliche Geschichte, die zu meiner Berufung führte.

“Je genauer Du planst, desto stärker trifft Dich der Zufall. “

Durch meinen oft strengen Alltag, musste ich erfahren, wie sehr mich diese Welt forderte und von der Ziellinie abbrachte. Viele Extremsituationen in meinem direkten Umfeld , musste ich mit meinem Leben, meiner Familie und meiner Arbeit gut vereinen. Das gelang nicht immer. Statt in notwendiger Abgrenzung zu leben und zu arbeiten,  funktionierte ich nur noch und wurde auf recht unsanfte Art auf die richtigen Lösungen gestossen.Dieser - ich möchte schreiben- erweckende Aufprall, passiert vielen Menschen. In unserer recht fremdbestimmten Welt, vor allem in Großstädten, wird ein individuelles Leben viel zu sehr von aussen gesteuert. Der staatliche Überbau wird zum Kontrolleur, Gesetze verschärfen sich, Lebensumstände werden komplizierter. Für Unternehmer entstehen neue Regeln die wir selbst umsetzen, oder - als Arbeitnehmer - befolgen müssen. Meine Familie brauchte Strukturen und Organisation. Erst am Ende einer langen Kette von Verantwortlichkeiten, stand -ich- mit der Frage nach dem Sinn und meinem Selbstwert.

Diese harte Schule war gut und hat mich viel gelehrt. Wenn wir heftige Lebenssituationen erleben, wenn Türen sich verschliessen, lieb gewordenen Ereignisse, Beziehungen oder Gewohnheiten ein plötzliches Ende finden, werden wir aufgefordert unser Leben und festgefahrene Gewohnheiten zu verändern.Ich habe das getan. Das Resultat war wunderbar und dieses Gefühl möchte ich vermitteln und weitergeben. Da meine Welt eine Welt des Zusammenklangs ist, ich von Kindheit an die Welt in Klängen und Tönen erfuhr, ist mein Hauptthema das der notwendigen Harmonie und der Disharmonie. Alles in unserem Leben klingt und schwingt. Und uns die Gesetze der Schwingungen zu Nutze zu machen , ist meine lebenslange Erfahrung und mein Thema.

Es ist schön, wenn wir es schaffen negative Schwingungen, blockierende Gewohnheiten, Zustände oder Ereignisse zu verändern. Es ist wunderbar, wenn diese Veränderung von unseren nahen Umwelt gesehen werden. Eine entspanntere Lebensweise will wieder gelernt und konsequent weitergelebt werden.

Da wir uns durch unsere Art zu leben von der Natur entfernen, sollten wir lernen, inmitten moderner Lebensstrukturen, einen Schlüssel zur Entspannung und Ausgewogenheit, den Weg zur mutigen Veränderung zu finden.Sehen sie es wie einen Song, ein Lied, eine Musikstück, welches Sie zu oft gehört haben, eine Platte die einen Sprung bekommen. Es ist Zeit andere Klänge zu hören, es ist Zeit sich selbst zuzuhören.Wer sich selbst nicht zuhört, missversteht die Aussenwelt oder hört dieser garnicht mehr zu. Sollten Sie den Schlüssel des guten Zusammenklangs wieder in der Hand halten und neue Wege beschreiten wollen, freue ich mich, dass Sie den ersten Schritt getan und zu uns gefunden haben.

Ihre Michéle Victor Adamski

VITA (Auszüge)

  • Klangpraxis und Mentales

Zertifizierte Klangpratikerin Peter Hess Institut

Stimmtherapeutin außerhalb der Heilkunde, Seminarleitern der PMR

Hypnotherapeutin außerhalb der Heilkunde, AT

Gesangs- und Sprechausbildung, Kölner Konservatorium

Regieassistentin Prof.Stroux, Ausbildung und Archivarbeit Milan Sladek

Sprecherin WDR Köln, Deutsche Welle, Deutschlandfunk

Praktizierende Sängerin, Jazz- französischer u.deutscher Chanson

____

  • Bildende Kunst

Studium der Kunstgeschichte - Fernuniversität Tübingen

Christies New York Auction House Certification

Veröffentlichung der Biografie HP Adamski, Schwerpunkt Kunst der 80er Jahre, Dumont Verlag Köln

Weitere Texte zur Kunst Verlag Walter König

Kuration von eigenen Ausstellungen und Kunstsalons seit 1989

Beratung internationaler Sammler und Künstler, Schwerpunkt 80er Jahre

____

  • Projekte

Gründung Maison Victor mit über 300 Salons, eigene Vorträge zum Thema Kunst, Kulturen, Klangwelten und Mentales, Workshops seit 1989

Mitbegründerin der Agentur La Maison Victor Schilly & Friends GmbH, Berlin 2016. Bis 2018 Geschäftsführung. Beirätin

Zusammenarbeit mit dem Kunstsalon Köln, Salonfestival Musik in den Häusern der Stadt- Festivalleitung bis 2009

Mitbegründerin zweier Privatschulen in Berlin Mitte 2004-11

Geschäftsleitung der Agentur Hardenberg Concept Isa Gräfin von Hardenberg, Schwerpunkt Kunst u.Kultur

Gründung eines Vereins zur Verbesserung der Lebensumstände von Kindern und Kriegswitwen in Afghanistan, 2003

___

  • Vortrag und Workshop (Beispiele)

Wirkung des Mentalen Trainings, mit Klang und Ruhemethoden für Brennpunktschulen.Berlin

Unser Zellbewusstsein, der Zusammenklang und die innere Ruhe. ESBZ Berlin

Gewicht verlieren. Unser Zellbewusstsein. 4-tägiger Workshop, Berlin, Köln, Montreux

Jeder Mensch ist kreativ. Hochschule für Bildende Künste Dresden

Wenn das Perlhuhn leise weint. Lesung und Diskussion, Hochschule für Bildende Künste Dresden

Zusammenklang der Farben, mit HP Adamski, Kunstworkshop für ein Immobilienteam, Berlin

  • Vorträge (Beispiele)

Kinder und Kriegswitwen in Afghanistan, Sanofi Pasteur MSD, Schwarzwaldhalle Karlsruhe, Schirmherr Minister Oetinger

Kultur und Bürgerschaftliches Engagement im Zusammenklang, Lions Club Berlin

Erkenntniswissenschaft Astrologie und die Harmonie, mit Alexander Graf von Schlieffen, Salon Berlin

Die Freiheit der Kunst und die Kunst der Freiheit.Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Potsdam

Die freie Malerei, die innere Musik, das innere Wort. Über Kreativität. Kulturzentrum Schanzenviertel, Hamburg

Der Hühnervogel ist endlich traurig oder wenn das Perlhuhn leise weit. Die Kunst der 80er Jahre. Lesung und Vortrag. Kunstsalon Köln, Galerie König Hanau. Waldhaus Berlin u.v.a.

Die Tradition und mentale Kraft ziehender Völker, für L.Noor, Schirmherrin Daniele Schadt, Bremer Landesvertretung Berlin

Engagement und Seele in Afghanistanistan. 10 Jahre Leila Noor und die IAWA. Schirmherrin Marie Luise Beck, Landesvertretung Bremen

Schulen in Afghanistan.IAWA e.v, mit Dr.Klaus Kleber (ARD) und Dr.Willi Steul (Deutsche Welle), Politischer Club, Auswärtiges Amt Berlin.

Einführung über Dr. Hannes Haberl, Neurochirugie für Kinder- Charité Berlin, Kammergesellschaft Berlin

Einführung über Kirsten Niehuus, CEO des Medienboards Berlin Brandenburg

Einführung über Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Zeit, Kammergesellschaft Berlin

___

  • Meine Salons, meine Gäste und Einführungen (kleine Auswahl aus 25 Jahren der Kultur-und Klangthemen)

Salon mit Dr.José Ramos Horta, Staatspräsident a.D. Ostimor, Friedensnobelpresiträger 1996

Einführung. Salon mit Dr,José Jamos Horta, Dr, B.Murr und Jan Kuck, Respect & Liberty, in Zusammenarbeit mit Bernheimer Contemporary, unterstützt von Meissen Manufaktur und Voss Versicherungen

Salon mit Alexandra Kamp,”Gut gegen Nordwind”, Berlin

Einführung , Konzert mit David Helfgott, Pianist. Siemens Villa Berlin

Einführung HELLO I AM DAVID. Ein Abend mit der prämierten Regisseurin Cosima Lange, über den Weltstar David Helfgott u.v.a.

Salon mit Danielle de Picciotto & Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten), Nomaden ll.

Salon und Lesung mit Mariam Notten - Afghanistan, “Ich wählte die Freiheit”, Autorin, NGO in Afghanistan

Salon und Gespräch mit Siba Shakib, “Nach Afghanistan kam Gott nur zum weinen”, Autorin

Salon und Gespräch mit Maria von Blumencron, “Auf Wiedersehen,Tibet”, Autorin, Filmemacherin

Einführung.Vortrag des ehemaligen TOP Managers Bernd Kolb, “Weisheit”, Maison Victor Salon, Berlin

Einführung. “Projekt Atman”- des ehemaligen TOP Managers, Bernd Kolb, Französischer Dom- Berlin

Moderation, Lesung über die Liebe, mit Claude Oliver Rudolph, Contemporary Arts, Berlin

Moderation, Lesung Broke back Mountain von Annie Proulx,mit Christian Brückner, Maison Victor Salon, Berlin- Köln

Salon und Gespräch. “Kippenberger & Co, in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung König - Berlin

Moderation, Lesung Berlin-Moskau zu Fuß von und mit Wolfgang Büscher, Redakteur „Die Zeit“. Berlin-Köln

Moderation, Lesung Der Afrikaner -Le Clezio, mit Matthias Habich, Siemens Villa Berlin

Salon und Lesung, “Der nächste Joyce kommt aus dem Orient”, Samuel Shimon , iranischer Autor

Salon, Gespräch und Lesung mit Wolfgang Büscher, “Berlin-Moskau zu Fuss”, Redakteur und Autor

Charity Salon für die Deutsche DKSM , Kinder versteigern für Kinder

Charity Salon für Save the Children Japan in Zusammenarbeit mit Fiona Bennett

u.v.a.